vita

 

 

Cristian Peix wurde in Santa Cruz do Sul, Brasilien, geboren.

Sein Klavierstudium absolvierte er an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover. Liedbegleitung studierte er an der Hochschule für Musik in Detmold. 2004 und 2005 korrepetierte er in der Gesangsklasse von Thomas Quasthoff an der Hochschule für Musik Hanns-Eisler in Berlin. Er war als Solist und Klavierbegleiter Preisträger verschiedener Wettbewerbe, sowie Stipendiat des Richard-Wagner-Verbandes. Zwischen 2005 und 2015 hatte er Lehraufträge für Korrepetition und Liedgestaltung an der UdK, Berlin bzw. der HfK, Bremen inne.

Zusätzliche Erfahrungen machte er in Meisterkursen bzw. im begleiteten Unterricht bei Barbara Bonney, Brigitte Eisenfeld, Dietrich Fischer-Dieskau, Rocco Fillipini, Bernhard Greenhouse, Christiane Iven, Karl-Peter Kammerlander, Maria Kowollik, Charlotte Lehmann, Peter Maus, Thomas Quasthoff, Aribert Reimann, Wolfram Rieger, Gabriele Schnaut, Lilian Sukis, Kurt Widmer, Edith Wiens und vielen anderen. Zudem prägten Persönlichkeiten wie Béatrice Berthold, Martin Brauß, Errico Fresis, Karoline Gruber und John Neumeier seinen künstlerischen Weg.

Konzerte und Kurse für Liedinterpretation gab er in Belgien, Brasilien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, den Niederlanden, Österreich, Schweiz und den USA.

Er trat als Solist und Kammermusikpartner von Instrumentalisten und SängerInnen wie Monika Frimmer, Maria Kowollik, Michaela Maria Mayer, Daniel Ochoa, Cristiane Roncaglio, Roman Trekel, Okka von der Damerau u.v.a. auf.

Als Klavierbegleiter arbeitete er mit verschiedenen Chören wie der Europa-Chorakademie, dem Norddeutschen Figuralchor, dem Rastätter Vokalensemble, dem Vocalconsort Leipzig u.v.a. zusammen.

Cristian Peix machte Rundfunkaufnahmen bei Deutschlandfunk, NDR, Ö1, rbb Berlin und WDR. Lieder von Heitor Villa-Lobos (2012), Richard Strauss (2013), von Erik Satie, Francis Poulenc, Claude Debussy und Maurice Ravel (2015), sowie von Franz Schubert (2017) liegen als CD-Aufnahmen vor.

 

Vita_Cristian_Peix_lang_.pdf

Vita_Cristian_Peix_kurz.pdf